Heroldsberg  im  November 2016

Zum zweiten Mal durfte die IGR an den Arbeitsschutz – Aktionstagen des weltweit tätigen Unternehmens Schwan Cosmetics am Stammsitz in Heroldsberg bei Nürnberg aktiv teilnehmen.

Hier kam das computergestützte Arbeitsplatzanalyse System HUMEN zum Einsatz.

In kleinen Gruppen wurde den Mitarbeitern mittels des Visualisierungsverfahrens gezeigt, wie die eigene Sitzposition aussieht und wie mit leicht nachvollziehbaren Schritten die Verhältnisse am eigenen Arbeitsplatz ergonomisch verbessert werden können.

Darüber hinaus wurden die Kollegen beraten, was den Umgang mit ergonomischen Arbeitsmitteln angeht, wie diese einzustellen sind und wie mit den Umgebungsfaktoren Licht, Klima und Lärm umzugehen ist.

Kontakt:
info@igr-ev.de

Nürnberg im Mai 2016

Nachdem sich das Seminar Ergonomie -Coach (IGR e.V. zert.) im Verwaltungsbereich erfolgreich etabliert hat, wurde das bewährte Konzept jetzt an die Anforderungen produzierender Unternehmen angepaßt. Das Ergebnis ist ein eigenständiges Kursformat Ergonomie-Coach Produktion.

 

Lesen Sie den ganzen Artikel …

Gesundheitstag als Präventivmaßnahme

Nürnberg im März 2016

Ein Gesundheitstag ist als Maßnahme des Betrieblichen Gesundheitsmanagements eine attraktive und höchst nachhaltige Maßnahme. Die Excella GmbH im mittelfränkischen Feucht, ein Unternehmen der pharmazeutischen Industrie, stellt Wirkstoffe und Fertigarzneimittel her. Neben dem Umweltschutz und der Arbeitssicherheit ist auch der Gesundheitsschutz fest in den Unternehmensleitlinien verankert. Seit Jahren werden Präventivmaßnahmen rund um das Thema „Gesunde Arbeit“ durchgeführt, aktuell steht der „Gesunde Rücken“ auf dem Programm. Bei der Planung und Durchführung hat sich die Excella GmbH von der Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/-innen (IGR e. V.) unterstützen lassen und aktuell für die Mitarbeiter in der Wirkstoffproduktion einen Gesundheitstag veranstaltet. In unserem Interview erklären Daniela Kovats (Fachkraft für Arbeitssicherheit, Excella) und Dorothea Hilgert (IGR e.V.), wie die Kooperation zum Erfolg wurde.

 

Lesen Sie den ganzen Artikel …

wirbelixDer IGR Gesundheitstag

Nehmen Sie Ihre Mitarbeiter mit – auf einem Gesundheitstag der anderen Art.
Kombiniert werden bewährte Elemente mit innovativen Möglichkeiten.
Vor allem mit dem Ziel der nachhaltigen Verankerung des erlernten Wissens.
Und dessen praktische Anwendung.

Informieren Sie sich: PDF Gesundheitstag aufrufen

Möchten Sie weitere Informationen? Dann sprechen Sie uns an, gerne unter info@igr-ev.de ,
Stichwort: „Gesundheitstag“

bmw

„Gesünder arbeiten im Büro“ ist das Motto der Ausbildungsreihe bei BMW.

Dieses Seminar soll BMW Mitarbeiter/innen, die hauptsächlich im Büro und am PC  arbeiten, in verschiedenen Themen einen vertiefenden Einblick verschaffen.

21.7.15 München, Nürnberg
Mit der Ausbildungsreihe Ergonomie startet BMW sein Mitarbeiter-schulungsprogramm für den Bereich Verwaltung.

Ziel ist die Vermittlung von unmittelbar anwendbarem Wissen. Dazu erhielt die IGR e.V. von Michael Mohrlang, dem Leiter des Fachbereichs Arbeitssicherheit / Ergonomie bei BMW in München den Auftrag, ein Seminarprogramm mit dem Titel: „Ergonomie – Was heißt das und welche Bedeutung hat sie für den Büroarbeitsplatz?“ zu entwickeln.

Heraus kam ein Seminar, das in unterhaltsamer (worauf Wert gelegt wird) Form u.a. folgende Inhalte vermittelt:gesund_arbeiten

  • Anatomie des Körpers
  • Ergonomische Probleme am eigenen Arbeitsplatz erkennen und Machbares eigenständig verbessern.
  • Büroarbeitsplatzanalyse – Nutzen für jeden Einzelnen und das Unternehmen
  • Welche Gefahren lauern im Büro und wie kann ich mich vor Unfällen schützen?
  • Stärkung der Fitness durch Ausgleichsübungen

Dazu der Vorstand der IGR e.V. Christian Brunner: „In der Zusammenarbeit mit Michael Mohrlang konnten wir ein effektives Schulungsformat aus der Taufe heben, das den Mitarbeitern praktisches Wissen vermittelt, welches diese auch unmittelbar und mit Freude umsetzen können.

Im Herbst werden die Schulungen auch auf den Bereich Produktion ausgeweitet. Hier mit einem speziell auf die Anforderungen des Produktionsarbeitsplatz angepassten Programm.

Möchten Sie weitere Informationen? Dann sprechen Sie uns an, gerne unter info@igr-ev.de

ohms

Das IGR Arbeitsplatzanalyse System HUMEN verhilft der Therapie schon am Arbeitplatz präventiv tätig zu werden.

Die Gelenk-Reha Hannover setzt auf das IGR Arbeitsplatzanalysesystem HUMEN, wenn es darum geht, Fehlhaltungen am Büroarbeitsplatz frühzeitig zu erkennen und präventive Maßnahmen zu ergreifen, noch bevor die ersten Beschwerden auftreten.

3.8.15 Hannover, Nürnberg:
Karl-Heinz Ohms der Gründer der Gelenk-Reha Hannover hat sich für das HUMEN Arbeitsplatzanalysesystem entschieden. Für ihn und sein Team geht es darum, als Therapeuten das Wissen um gesunde Arbeitsplatzverhältnisse und gesundes Verhalten in die Unternehmen zu tragen.

Die Gesunderhaltung des arbeitenden Menschen ist das Ziel der Arbeitsplatz-Analyse. Möglichst bevor Muskel-Skelett Erkrankungen auftreten.

Als Anwender des HUMEN Analyse-Systems geht er noch weiter. Es wird ein Bewusstsein für gesundes Arbeiten trainiert, für eine förderliche Haltung sowie eine effektive und angenehme Gestaltung des Arbeitsplatzes. So kommt Ergonomie zum Menschen.

Über HUMEN: www.arbeitsplatz-analyse.deohms_

Über die Gelenk-Reha Hannover
Seit 1989 aktiv, ist die Gelenk-Reha  inzwischen eines der größten Therapiezentren Hannovers und erfreut sich eines hervorragenden Rufs. Gründer Karl-Heinz Ohms hat ein Team aus erfahrenen Physiotherapeuten, Masseuren und Sportlehrern um sich gesammelt. Gemeinsam kümmern diese sich um die Gesundheit, die Fitness und das Wohlergehen ihrer Patienten.

Deren Anspruch ist es, immer nach den neuesten medizinischen Erkenntnissen zu arbeiten. Ständige Weiterbildungen sind daher selbstverständlich. Was zu einer sehr hohen Behandlungsqualität und verkürzte Rehabilitationszeiten führt.

Ausgewählte medizinische Fitness- und Wellnessangebote runden das Leistungsspektrum von Gelenk-Reha Hannover ab.

Mehr unter: www.gelenk-reha-hannover.de

Möchten Sie weitere Informationen? Dann sprechen Sie uns an, gerne unter info@igr-ev.de

froli

Der orthopädischen Stuhlauflage ONTO war schon im IGR Prüfverfahren das Zertifikat ergonomisches Produkt nach DIN 33419 / EN ISO 15537 verliehen worden. Nun bestätigte die IGR die besonders positiven Eigenschaften im direkten Vergleich mit anderen Produkten gleicher Funktionalität.

Juli 2015, Schloß Holte-Stukenbrock, Nürnberg:
Nach der erfolgreichen Zertifizierung der orthopädischen Stuhlauflage sollte sich diese auch dem Vergleich mit anderen Produkten stellen. Mit Erfolg. ONTO konnte sich gegen die Mitbewerber durchsetzen. Eine standardisierte Messreihe ermöglichte einen objektiven Vergleich:

 

Das ONTO Sitzkissen sorgt für optimale Entlastung durch die Verminderung von Druckspitzen

xsensor

Es wurden insgesamt 8 Sitzkissen an 6 Probanden miteinander verglichen. Die Kissen wurden alphabetisch den Messzeitpunkten zugeordnet.

Nach der Auswertung der Messwerte, ist aus medizinischer Sicht, Kissen A (Froli ONTO) zu

empfehlen. Dieses Kissen konnte hochsignifikant den Durchschnittsdruck (t = 6,21, p < 0,001) als auch den Maximaldruck (t = 9,42, p < 0,001) reduzieren. Somit ist Kissen A für Menschen, die ein Sitzkissen ohne hohe Druckbelastung benötigen, geeignet. […]

 

Interessieren Sie sich für die ganze Studie? Nehmen Sie einfach Kontakt über info@igr-ev.de zu uns auf. Wir schicken Ihnen diese gerne zu.

Über Froli und ONTO
Die Froli Kunststoffwerk GmbH & Co. KG, führend in der Entwicklung und Herstellung von innovativen Kunststoffprodukten in den Anwendungsbereichen Bettsysteme, Ergonomie und Gesundheit, hatte schon am 18. Februar 2014 die Auszeichnungsurkunde „Produkt des Jahres 2014“ vom Branchenverband pro-K in Schloß Holte-Stukenbrock erhalten. Prämiert wurde Froli ONTO, eine orthopädische Sitzauflagemit integrierten Federelementen für den Einsatz in Beruf, Pflege und für Rollstühle, die „bewegtes Sitzen“ atmungsaktiv und ohne Materialverdrängung möglich macht.

Die gelungene Umsetzung von Innovation, Design und Funktionalität in Kunststoff konnte die Expertenjury überzeugen: „Das klassisch designte Sitzkissen bringt die Vorteile des Einsatzes von Kunststoff optimal zur Geltung und überzeugt mit ergonomischem und dynamischem Sitzkomfort durch die integrierten Federelemente.“

Das Kissen ist in Feldtests überprüft worden und trägt das Prüfsiegel der IGR (Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/Innen e.V.).

Siehe auch http://www.froli.com/presse/presse-service/froli-sitzkissen-praemiert/

 

Auszeichnungen
Auszeichnung für Froli ONTO:
Christian Brunner, Dr. Margret Fromme-Ruthmann, Dr. Klaus-Jürgen Berndsen, Manfred Zorn, Reinhard Ruthmann und Peter Liebing (v.l.)

excella

Denk an Deinen Rücken… IGR Gesundheitstag bei Excella Pharma
„Denk an deinen Rücken“ hieß es im Juli zum Tag der Rückengesundheit beim Pharmahersteller Excella im fränkischen Feucht. Gemeinsam mit der Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/-innen e. V. hatte man ein abwechslungsreiches und informatives Programm mit vielen Angeboten zusammengestellt.

Feucht, Nürnberg im Juli 2015
Die Abteilung Umweltschutz und Arbeitssicherheit des Unternehmens initiierte bereits 2011 das interne Projekt „Gesunde Arbeit“ gemeinsam mit dem Betriebsrat. Ziel ist es die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die drei Säulen der Gesundheit – Bewegung, Ernährung und Stressabbau – zu informieren und für ein gesünderes Arbeiten zu motivieren. In den letzten Jahren fanden regelmäßig Aktionstage zu diesen Themen statt.

Im Juli wurde diesmal ein Aktionstag zum Thema „Rückengesundheit“ geplant. Unter dem Motto „Denk an deinen Rücken“ konnten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während der Arbeitszeit informieren und an verschiedenen Angeboten teilnehmen.

Für Planung und Durchführung der Veranstaltung hatte das Unternehmen Experten der Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/-innen e. V. (IGR) ins Boot geholt. So konnte man beim Backcheck viel über den eigenen Rücken erfahren oder beim Reaktiv Training mit Schwunghanteln neue Trainingsmethoden kennenlernen.excella

Daniela Kovats, bei Excella für Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit zuständig, freut sich über die sehr gute Resonanz: „Mit dem Gesundheitstag wollten wir vor allem Anreize geben, das Thema Rückengesundheit auch auf Dauer zum Bestandteil des eigenen Alltags zu machen. Die Rückmeldungen der Kolleginnen und Kollegen zeigen die positive Resonanz zu diesem Thema.“

„Gesünder Arbeiten“ hat sich die IGR schon seit längerem auf die Fahnen geschrieben und will so helfen, das Unternehmensziel Gesundheit nachhaltig zu fördern. Bei der Organisation von Gesundheitstagen und ähnlichen Veranstaltungen ist sie ein unabhängiger Partner, der Knowhow auf vielen Gebieten liefert.

Über Excella
Seit der Gründung im Jahre 1913 prägt die Excella GmbH eine besondere Beziehung zur Natur, da die Herstellung von Arzneimitteln und Präparaten aus natürlichen Substanzen und Heilpflanzen die Wurzeln des Unternehmens bilden.

Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz haben bei Excella den gleichen Stellenwert wie wirtschaftliche Belange.

Als Unternehmen der pharmazeutischen Industrie ist man der Überzeugung, dass Arbeits- und Umweltschutz, Sicherheit, Energieeffizienz und Qualität wesentliche Säulen zur dauerhaften Bestandserhaltung, Konkurrenz- und Entwicklungsfähigkeit des Unternehmens sind. Excella übt seine Geschäftstätigkeit verantwortungsbewusst und im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung aus und nimmt dabei Rücksicht auf die Bedürfnisse des Individuums, der Gesellschaft und der Umwelt.

Mehr unter: www.excella-pharma-source.de

Möchten Sie weitere Informationen? Dann sprechen Sie uns an, gerne unter info@igr-ev.de

huedig_rocholz
Der Systemanbieter für effiziente Arbeitsprozesse im Bereich Kommissionieren und Verpacken Hüdig und Rocholz  bekam nach eingehender Prüfung für den Packtisch Serie SYSTEM FLEX das Gütesiegel Ergonomisches Produkt verliehen.

21.7.15 Velbert, Nürnberg
Die Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/-innen e.V. (IGR e.V.) hat die Hüdig+Rocholz Packtisch Serie SYSTEM FLEX als ergonomisches Produkt zertifiziert. Auf diese Anerkennung ist man besonders stolz, da das Unternehmen bereits seit Jahren großen Wert auf die ergonomische Gestaltung der Arbeitsplätze legt.

SYSTEM FLEX erhält Auszeichnung als ergonomisches Produkt
Die Interessengemeinschaft der Rückenschullehrer/-innen e.V. (IGR e.V.) hat die Hüdig+Rocholz Packtisch Serie SYSTEM FLEX als ergonomisches Produkt zertifiziert. Auf diese Anerkennung ist man besonders stolz, da das Unternehmen bereits seit Jahren großen Wert auf die ergonomische Gestaltung der Arbeitsplätze legt. Angefangen von der Konstruktion der Produkte über die huedig_rocholz_detailPlanung bis hin zur Umsetzung von Kundenprojekten.

Auch die neue Betriebssicherheitsverordnung, die seit dem 1. Juni 2015 in Kraft ist, weist in §6 darauf hin, dass bei der Verwendung von Arbeitsmitteln die Grundsätze der Ergonomie zu beachten sind. Dies betrifft am Packplatz insbesondere die biomechanischen Belastungen (Lage der Zugriffsstellen, Körperhaltung und -bewegung, etc.). Mit dem SYSTEM Flex lassen sich diese Anforderungen dank der einfachen Anpassungsfähigkeit schnell und individuell umsetzen. Nicht umsonst ist es das erste und einzige vom IGR e.V. zertifizierte Packtisch-System.

http://www.huedig-rocholz.de/SYSTEM-FLEX-erhaelt-Auszeichnung-als-ergonomisches-Produkt_4618.aspx

Die Gesunde Hochschule Coburg findet eine Lösung

Januar 2015 Coburg, Nürnberg
Wer sitzt richtig, wer sitzt falsch? Die Arbeitsplatzexperten wissen darauf schnell eine Antwort, aber kommt die auch bei den Mitarbeitern an?
Die Hochschule Coburg hat das Arbeitsplatzanalyse System HUMEN genutzt, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Thema Ergonomie und gesundes Arbeiten zu sensibilisieren. Dabei kam es vor allem auf eine nachhaltige, praktische Umsetzung an. Der Sicherheitsingenieur berichtet darüber ausführlich in seiner Januar Ausgabe.

Artikel herunterladen